TSV Röthenbach b. St. Wolfgang

Panorama des Sportgeländes im Frühling

Allgemein

Wirtsehepaar Thiele verabschiedet sich von seinen Gästen

Jasmin und Helmut Thiele haben 32 Jahren lang die Vereinsgaststätte „St. Wolfgang Stuben“ des TSV Röthenbach b. St. Wolfgang geführt. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Speis, Trank und Musik verabschiedeten sich die beiden am 29.12.2018 von Ihren langjährigen Gästen in den Ruhestand.

1987 hatte der Verein sein Holz-Sportheim durch einen großzügigen Bau mit einer Gastwirtschaft ersetzt. Die Verantwortlichen hirnten lange, welchen Namen die Gaststätte haben sollte. Werner Semeniuk hatte die Idee den Ortspatron St. Wolfgang mit Stuben in Verbindung zu bringen und so war der Gaststättenname geboren. Danach ging es darum, einen Pächter für das große Lokal zu finden. Vereinsmitglied Robert Wolfrum überzeugte seinen Freund und Koch Helmut Thiele, sich als Pächter zu bewerben. Und der Verein hat mit der Auswahl dieses Pächters wohl einen Glücksgriff gemacht. Das Ehepaar Thiele ist mit 32 Pachtjahren wohl das dienstälteste Wirtsehepaar einer Vereinsgaststätte in Wendelstein.

Neben vielen Stammgästen waren Bürgermeister Werner Langhans und die Vorstandschaft bei der Abschiedsfeier anwesend. 1. Vorsitzender Eberhard Konzack erinnert an viele Feiern in den St. Wofgang Stuben. Besonders denkt er an die 1. Geburtstagsfeier im neuen Vereinsheim. Es war die von Muttl (Lina Schulz) die zuvor mit ihrem Ehemann Icke (Erich) das alte Holz-Sportheim nebenamtlich bewirtschaftet hatte. Nun gab es einen Vollzeitwirt Helmut Thiele. Zusammen mit seiner Frau Jasmin hat er mit viel Arbeit den Namen St. Wolfgang Stuben mit Leben erfüllt und ihn so über die Jahre zu einer bekannten Institution, zu einer Marke gemacht. Als kleines Dankeschön übergab der 1. Vorsitzende jeweils 2 Karten für ein Konzert von Andreas Gabalier in Schladming und das Musical Bodyguard in München.

Auch Bürgermeister Werner Langhans erinnert sich an zahlreiche Familienfeiern in den St. Wolfgangs Stuben. Gerne war er Gast bei Helmut und Jasmin. Werner Langhans wurde von Helmuth Thiele, der ja meist in der Küche von den Gästen nicht viel mitbekam, anfangs oft mit der Frage „Mensch, du warst aber auch schon lange nicht mehr da“ begrüßt. Deshalb machte es sich Werner Langhans zur Gewohnheit, bei seinen Besuchen immer persönlich in der Küche bei Helmut vorbeizuschauen. „Guten Tag Helmut, ich bin jetzt da“, so seine Worte. Werner Langhans überreichte Jasmin und Helmut ein „Wendelsteiner Weizenglas“ und wünschte den beiden einen schönen Ruhestand, den Sie sich beide redlich verdient haben.

Viel Zeit nahm sich das Wirtsehepaar im Anschluss um mit vielen Stammgästen zu reden und in Erinnerungen zu schwelgen. So verband doch fast jeder Gast ein schönes Erlebnis mit den St. Wolfgangs Stuben, an das er sicher gerne erinnert. Für die passende musikalische Untermalung sorgte an diesem Abend Franco Moreno mit seiner Frau, was nach Essen und offiziellen Teil so machen auf die Tanzfläche lockte.

Eine häufige Frage der Gäste an Helmuth und Jasmin an diesem Abend war, was bringt die Zukunft? Seit 2 Jahren hat sich der Verein zusammen mit Helmut Thiele auf die Suche nach einem neuen Pächter gemacht. Gefunden als wurde Bastian Gebhardt der, ebenso wie seine Familie schon lange mit dem Verein verbunden ist. Am 08.01.2019 wird er unter dem Motto „St. Wolfgang Stuben – Fränkisch moderner Essensgenuss“ die Lokalität übernehmen. Die Vorstandschaft wünscht Bastian Gebhardt und seinem Team gutes Gelingen.