TSV Röthenbach b. St. Wolfgang

Panorama des Sportgeländes im Winter

Allgemein

Mitgliederversammlung und Neuwahlen beim TSV 1927 Röthenbach b. St. Wolfgang e.V.

Am 15.02.2019 fand in den St. Wolfgangs Stuben die ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins mit Neuwahlen statt. Eberhard Konzack hatte dazu im Vorfeld form- und fristgerecht geladen und konnte am Abend knapp 60 Mitglieder und als Gast 3. Bürgermeister Willibald Milde begrüßen.

In seinem Bericht ließ Konzack die vergangenen 2 Jahre Revue passieren, dabei griff er vor allem die durchgeführten Sanierungsmaßnahmen am Sportheim auf. So musste der Duschtrakt im Sportheim aufgrund eines Wasserschadens umfangreich saniert werden. Mit Hilfe von Zuschüssen des BLSV, der Marktgemeinde Wendelstein und immensen Arbeitseinsatz einiger Vereinsmitglieder, konnten die Kosten für diese Maßnahme im Rahmen gehalten werden. Im Außenbereich wurde im Jahr 2017 die neue Fußballschuhwaschanlage in Betrieb genommen. Deren Errichtung war von der die Firma GaLa Bau Meyer großzügig gesponsert worden. Der Ausbau des Dachgeschosses im Vereinsheim zu einer Wohnung ist aktuell mit Abstand die größte Baumaßnahme des Vereins und verursacht Kosten von rund 120.000 Euro. Mit dem Abschluss der Baumaßnahme ist Ende März zu rechnen.

Bei einer Überprüfung des Brandschutzes im Sportheim erlebte der Verein eine unangenehme Überraschung. Um das Vereinsheim auf den aktuellen Stand der Brandschutzbestimmungen zu bringen sind umfangreiche Maßnahmen zu ergreifen. So müssen z.B. sämtliche Holzdecken in den Fluren, die als Rettungswege dienen, entfernt und durch nicht brennbares Material ersetzt werden und Im Treppenhaus ist ein sich bei Rauchentwicklung selbst öffnendes Dachfenster einzubauen und vieles andere mehr. Die Kosten für die Brandschutzsanierung belaufen sich nach ersten Angeboten auf rund 35.000 Euro. Die Mitgliederversammlung beschloss einstimmig, die erforderlichen Maßnahmen durchzuführen.

Betreut wurden und werden alle Baumaßnahmen vom 3. Vorsitzenden Jens Schmeißer. „Jens wird bleibende Spuren an unserem Sportheim hinterlassen“, so Konzack weiter in seinem Rückblick. Er dankte Jens Schmeißer für seine Tätigkeit als 3. Vorsitzender in den vergangenen 2 Jahren. Leider steht Jens Schmeißer bei der kommenden Wahl nicht mehr als 3. Vorsitzender zur Verfügung.

Erfreuliches gab es aus der Turnabteilung zu berichten. Lange suchte man für Helma Bartsch und Margrit Wicklein eine Nachfolge. Mit Unterstützung des Radiosenders Charivari wurden nun endlich Nachfolger gefunden. Achim Knollmeyer wird die Turnstunden mittwochs von 17:00 bis 19:15 Uhr übernehmen. Unterstützt wird er in der ersten Stunde von Anna Fouracres und Marion Remminger und in der zweiten Stunde von Lynn Köppe (5-fache Turn-Stadtmeisterin in Hamburg). Als neue Abteilungsleiterin wurde Dr. Edith Zeiler gewonnen; Sabine Kronmeister wird ihre Stellvertreterin.

Im Anschluss an Konzacks Ausführungen richtete 3. Bürgermeister Willibald Milde das Wort an die Mitgliederversammlung. Dabei ging er besonders auf die für alle unverständliche Regelung des BLSV ein, wonach Vereine nicht einfach in Spielgemeinschaften zusammenspielen dürfen, sondern hierzu wiederum einen eigen Verein gründen müssen, was zur Gründung des FC Wendelstein führte. Danach erläuterte Schatzmeister Walter Schneider die Finanzsituation des Vereins. Das Jahr 2018 schloss trotz erheblicher Ausgaben mit einem Plus, so dass am Jahresende rund 22.500 Euro zur Verfügung standen. Nach Abschluss seiner Ausführungen attestierte der Kassenprüfer Willi Regensburger dem Schatzmeister eine einwandfreie Kassenführung. Danach wurde die gesamte Vorstandschaft und die Kassenprüfer durch die anwesenden Mitglieder entlastet.
¬
Es folgten die Neuwahlen der Vorstandschaft, die Wahlleitung hat in bewährter Weise Eduard Ulmer übernommen. 1. Vorsitzender Eberhard Konzack und 2. Vorsitzender Wolfgang Schepl wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Jens Schmeißer trat als 3. Vorsitzender nicht erneut an, seinen Posten übernahm Walter Schneider (bisher Schatzmeister). Leo Bader wurde als Schatzmeisters gewählt, unterstützt wird er durch Stellvertreter Norbert Closmann. Unverändert ist Andreas Morgenstern Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Uschi Kronmeister Schriftführerin. In Zukunft wird Uschi Kronmeister durch Gustav Bader als Stellvertreter unterstützt. Gesucht wird weiterhin eine Vertretung für den Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Andreas Morgenstern. „Es muss doch in einem Verein mit 881 Mitgliedern eine Person geben, die lesen und schreiben kann und Andy Morgenstern bei den TSV-Nachrichten unterstützt“, so Eberhard Konzack zum Abschluss der Neuwahlen.

Nach der Ehrung langjähriger Mitglieder, gab es noch einen besonderen Dank an Helma Bartsch und Margrit Wicklein für ihr langjähriges Engagement in der Übungs- und Abteilungsleitung Turnen. Zum Schluss der Mitgliederversammlung wurden noch zwei Anträge zur Einbindung des FC Wendelstein in den TSV 1927 Röthenbach umfangreich und abschließend behandelt.


Die neue Vorstandschaft des TSV Röthenbach. V.l. Uschi Kronmeister (Schriftführerin), Gustav Bader (Stellv. Schrftführer), Norbert Closmann (Stellv. Schatzmeister), Wolfgang Schepl (2. Vorsitzender), Walter Schneider (3. Vorsitzender), Eberhard Konzack (1. Vorsitzender), Leo Bader (Schatzmeister), Andreas Morgenstern (Referent für Öffentlichkeitsarbeit)