TSV Röthenbach b. St. Wolfgang

Panorama des Sportgeländes im Winter

Fussball

Neues vom FC Wendelstein

Werte Leserin, werter Leser,
mit dem Tag einer noch nötigen Satzungsänderung am 06.04.17 ist der FC Wendelstein 2017 e.V. nun sowohl beim BLSV als auch beim BFV gemeldet. Die beiden Fußballabteilungen des TSV Röthenbach/St.W. und des TSV Wendelstein treten damit dem leider allgemeinen Trend zu immer weniger werdenden Mannschaften und fehlenden Personals hoffentlich erfolgreich entgegen.

Es wurde nun genug geschrieben, gesprochen, analysiert, spekuliert und diskutiert. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, dem neuen Vorstand des FC Wendelstein 2017 e.V. um den 1. Vorsitzenden Wolfgang Schepl ein allzeit glückliches Händchen für Ihre sicher zu Beginn nicht einfachen Aufgaben zu wünschen. Jedoch muss man definitiv auch keine Sorgen haben, finden sich doch mehr als erfahrene Leute aus dem Bereich „Fußball“ nun in der Verantwortlichkeit.

Und auch sportlich sieht es momentan ja auch sehr gut aus, denn die sehr junge 1. Mannschaft befindet sich trotz „Nicht-Aufstiegsrecht“ weiter an der Spitze der Kreisliga Nord. Den Jungs von Andy Speer gebührt hierfür auch unser Respekt. Die 2. Mannschaft unter dem scheidenden Trainer Dirk Wagler ist nun auf dem besten Weg zum Klassenerhalt in der Kreisklasse NM/Jura Ost. Auch hier geht unser Dank an Dirk Wagler und Co Tom Peuntinger, deren Jungs nun als echte Einheit auf dem Platz stehen. Erwähnenswert hier die Tatsache, dass mit Jens Schmeisser (auch 3. Vorstand) ein Eigengewächs aus Röthenbach diese Saison bereits auf 400 Spiele kommt.

In Abstiegsgefahr weiter die 3. Mannschaft mit Coach Jo Kunze. Hoffen wir, das bis zum nächsten Bericht das „Gespenst“ vertrieben wurde.

Hut ab auch vor der 4. Mannschaft, die mit viel Ehrgeiz und Engagement Spiel um Spiel in der B Klasse absolviert, nie ihren Humor verliert und einfach Spaß am gemeinsamen Hobby hat.

Auch im Außenbereich und in den Räumlichkeiten wurde viel saniert, erneuert und praktischer gestaltet. Der Dank der Abteilungsleitung geht an die vielen Helfer und Unterstützer, vor allem aber an Jens Schmeisser und Barny Regensburger. Jungs, das nennt man *HERVORRAGENDEN EINSATZ. *

Die Damen haben mittlerweile sehr souverän die Klasse gehalten und stellen sich gerade ebenso gut für die neue Saison auf. Dem Trainerteam Daniela Salzinger und Nico Zippold muss man an dieser Stelle auch einmal DANKE für ihren Einsatz sagen. Seit die Damen in neuem Outfit spielen, gewinnen sie auch wieder. Der Versuch, in Röthenbach eine Mädchenmannschaft zu bilden, gestaltet sich trotz massiver Bemühungen leider sehr sehr schwierig. Hier wird Jürgen Breuer aber sicher nicht so schnell aufgeben.

Hervorragend präsentiert sich der Jugendbereich. Die in Röthenbach/St.W. beheimateten Teams behaupten sich alle sehr gut in ihren jeweiligen Spielrunden und bilden ja auch unsere Zukunft. Nach wie vor verzeichnen wir hier einen regen Zulauf, was für die gute Arbeit der jeweiligen Trainer spricht. Was für den Verein natürlich sehr positiv ist, wird langsam zum Betreuerproblem, denn man muss heutzutage schon lange suchen, um zuverlässige, geeignete und kompetente Leute für die Arbeit mit kleinen Kindern zu finden. Aber bis jetzt gelingt uns das gerade so noch ganz gut. Da wäre es eben sehr schön, wenn sich mehr in die Verantwortung trauen würden. Mehr zu tun als die anderen Vereine im Kinderfußball war immer Röthenbacher Stärke, aber hierfür reicht dann irgendwann nicht mehr nur das gute Konzept, sondern es muss trainer -finanz und betreuertechnisch auch gut ausgestattet sein.

Über aktive Hilfe und Unterstützung würden wir uns also immer sehr freuen. Setzt Euch einfach mit uns über Abteilungsleiter Walter Sigl in Verbindung.

Nun geht es langsam in die Sommerpause, aber vorher feiern wir gemeinsam noch das 90-jährige Bestehen unseres tollen Vereines am 01.07.17. Auch die Fußballabteilung sorgt natürlich mit großer Präsenz für das Gelingen dieses Tages. Der neugegründete Fußball-KiGa, jetzt von Sven Schmeisser betreut, zeigt bei einem Turnier am Vormittag sein Können und der scheidende U11-Trainer Florian Sigl (wechselt in den U14 Bereich der JFG Wendelstein) bekommt sein „Abschiedsspiel“ um 14 Uhr gegen die Jungs des 1. FC Nürnberg (das Team von Club-Legende Reinhold Hintermaier). Mehr möchten wir aber jetzt auch noch nicht verraten, wünschen uns aber natürlich zahlreichen Besuch, um auch die eine oder andere Unterhaltung mit Euch führen zu können.

Eine gute Zeit Euch!
Die Abteilungsleitung